In einer Studie aus dem Jahr 2004 fand man heraus, dass die Einnahme von Zink (50 mg) die Wirkung einer Botulinumtoxin (Botox)-Behandlung erhöhte. Die Botoxwirkung wurde durch die Zinkeinnahme bei den Probanden um 30% erhöht. 84 % der Patienten hatten über einen subjektiven Anstieg der Botox-Wirkung berichtet.

Front view of daily multivitamins spilling from a plastic container onto a white background.

Zinkcitrat-Kapseln werden üblicherweise als Nahrungsergänzung eingenommen. Zink ist ein wichtiges Spurenelement für das Wachstum und die Erneuerung von Gewebe. Neben der positiven Auswirkung auf Haut, Haare und Nägel unterstützt Zink unser Immunsystem.

Mit der täglichen Einnahme von Zink-Kapseln (50 mg) stärkt man nicht nur seinen Körper, sondern erhöht gleichzeitig die Wirkung des Botulinumtoxins (Botox). Man sollte jedoch nicht zu viel Zink über einen längeren Zeitraum einnehmen ohne mit seinem Arzt darüber gesprochen zu haben!

Quelle: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/m/pubmed/22453589/?i=1&from=botox%20zinc

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0