Dein Teint sieht fahl und ausdruckslos aus? Dir fehlt der Glow in deinem Gesicht? Dann ist die neue Schminktechnik Strobing genau das Richtige für dich. Mit ein paar leichten Handgriffen gelingt es dir im Handumdrehen den fehlenden Glow und das Strahlen zurück in dein Gesicht zu zaubern. Durch Strobing werden schimmernde Highlights gesetzt, die dein Gesicht gesünder und strahlender wirken lassen.

Strobing TrendIm Prinzip ist Strobing das Gegenteil von Contouring. Während beim Contouring auf den Effekt der Tiefe durch Schatten und Highlights gesetzt wurde, arbeitet man beim Strobing nur mit dem hervorheben gewisser Gesichtspartien durch das Setzten schimmernder Highlights.

Das Schöne daran ist, dass bei diesem Trend jeder selbst entscheiden kann welche Gesichtspartien in Szene gesetzt werden sollen.

Strobing ist für all diejenigen geeignet, die von einem ebenmäßigen, strahlenden Teint träumen. Und das Gute an dem neuen Schminktrend ist, dass er mit nur wenig Übung gelingt und keine peinlichen Make-up Desaster passieren können.

Was brauche ich dafür?

Strobing Cream oder Fluid eignen sich, wenn man als Foundation gerne auf flüssige oder cremiger Produkte zurückgreift oder einfach nur Akzente auf die ungeschminkte Haut setzten möchte. Neigt man eher zu fettiger Haut und hat mit ungewolltem Glanz in der T-Zone zu kämpfen eignet sich am besten ein Strobing Powder.

Um kleine Schimmer-Akzente zu setzten, verwendet man am besten einen Concealer oder Camouflage Pinsel mit feiner Spitze. Möchte man hingegen großflächig Highlights setzten eignet sich zum Auftragen des Strobing Produkts am ein abgeflachter Pinsel, wie zum Beispiel Contouring Pinsel.

Wie funktioniert Strobing?

Das Strobing beschreibt eine neue Schminktechnik, welche Augen, Augenbrauen, Nase, Lippen, Kinn und Wangen durch einen dezenten Glow in den Focus rücken und dem Teint so im Gesamten mehr Strahlkraft verleihen.

Um die Augen zum Strahlen zu bringen setzt man im inneren Augenwinkel durch kleine Glanzpunkte schimmernde Akzente. Auch an müden Tagen kann man so für einen strahlenden und wachen Blick sorgen. Um den Blick zu öffnen und zu vergrößern setzt man ein weiteres Highlight am höchsten Punkt des Brauenbogens. Entlang des Nasenrückens setzt man eine zarte Schimmer-Linie. Make-up Artists raten, von unten nach oben zu arbeiten umso einen natürlichen Effekt zu erzielen.

Insbesondere die Mundpartie lässt sich durch das Strobing hervorragend in Szene setzten. Durch Highlights auf dem Lippenherz und der Mitte des Kinnes bringt man jedes Lächeln noch mehr zum Strahlen.

Um die Wangenknochen zu betonen und dem Gesicht mehr Kontur zu verleihen betont man den Wangenknochen am höchsten Punkt und blendet ihn sanft bis zur Schläfe aus.

Endecken Sie mehr Beauty Trends in unserem Schönheitsblog.

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0