Bei der Kryolipolyse handelt es sich um eine nicht-invasive Behandlungsmethode, bei der lokale Fett-Depots mit gezielter Kälte behandelt werden. Das ursprünglich aus den USA stammende Verfahren wird seit vielen Jahren insbesondere in der Ästhetik eingesetzt. Klinische Studien haben ergeben, dass Fettzellen gegenüber Kälte besonders anfällig sind. Die Behandlung macht sich diese Anfälligkeit zu Nutze, um das entsprechende Fettpolster schonend zu behandeln und die Fettzellen zu kristallisieren. Das umliegende Gewebe nimmt dabei keinen Schaden.